Google-Urteil: Löschanträge in Österreich

18.05.2014 16:32

Per "Google Löschantrag" lassen Sie unliebsame Treffer über Ihre Person aus den Google-Ergebnissen löschen

Recht auf Vergessen: Ein Urteil des Europäischen Gerichtshofs zwingt Google in Zukunft, personenbezogene Suchergebnisse auf Anfrage zu löschen. Wer selbst einen Treffer löschen lassen will, findet die Mustervorlage des Löschantrags hier zum Download.
Die Vorlage im DOC-Format können Sie mit Word oder den kostenlosen Pendants von LibreOffice und OpenOffice bearbeiten. Gefragt sind neben Angaben zur Person die betreffenden URLs. Die vorformulierte Begründung können Sie gegebenenfalls um eigene Angaben ergänzen.

Die Zustellung des Antrags inklusive Identitätsnachweis erfolgt wahlweise
per E-Mail (press-at@google.com), per Fax (+43 1 23060 6101), per Post oder per Gerichtsvollzieher.

Fazit: Mit der Google-Löschantrag-Vorlage ist es Ihnen möglich, unliebsame Suchergebnisse, die Ihre Person betreffen, aus der Google-Suche entfernen zu lassen.

==> Mustervorlage der ARGE Daten